„Operette ohne Grenzen“ im Theater in Pfarrkirchen

 

„Sag zum Abschied leise Servus“ … konnte man im Pressebericht über die letzte Vorstellung mit dem Titel „Operette ohne Grenzen“ am 26. Jänner 2019 im „Theater in Pfarrkirchen“ lesen.

Auszug aus dem Pressebericht von Gerd Kreibich:
Schon die erste Künstlerin erwies sich als Glücksgriff: Elisabeth Jahrmann aus Oberösterreich sang das ironisch-lustige Lied der „Armen Primadonnen“ aus Millöckers „Der arme Jonathan“ mit großer Stimme und hinreißender Komik

…Beide sind Könner des Musiktheaters, die genau wissen, wie man die Bühne nutzt, das galt auch gleich im Anschluss für Elisabeth Jahrmann mit dem Lied „Heute noch werde ich Ehefrau“, aus dem „Graf von Luxemburg“. Es wäre schön, die talentierte Sängerin bald einmal in einer schönen Operetteninszenierung in der Region zu sehen.

 

Gesamter Pressebericht zum Nachlesen Pfarrkirchen Pressebericht
Quelle: Gerd Kreibich